WHAT IS BEAUTY?

GERMAN Auch dieses Jahr hat Heidi Klum in ihrer Sendung Germany’s Next Topmodel auf ProSieben mal wieder das schönste Mädchen Deutschlands gesucht. Aber was heißt eigentlich schön? Und ist Schönheit an eine Kleidergröße 34 gebunden? Ich habe mit Modebloggerin Serena über Schönheitsideale, Kleidergrößen und sozialen Druck gesprochen.

„Vor ca. 2 Jahren habe ich mich entschieden meinen Blog zu erstellen. Anfangs war es ein Hobby, aber irgendwann konnte ich gar nicht mehr aufhören. Die Rückmeldungen waren so positiv und ich freue mich jeden Tag, wenn ich andere Mädels inspirieren oder ihnen sogar helfen kann. Ich möchte einfach zeigen, dass man mit Kurven sehr wohl auch figurbetonte Kleider, bunte Farben, Querstreifen und Co tragen kann. Irgendwann hatte ich es einfach satt mich an Regeln zu halten.“

Irgendwann? Das heißt das war nicht immer so?

 Ich muss ehrlich gestehen, als Teenager habe ich mich für meine Figur geschämt, viel zu viel an den Hüften, zu viel Brust, viel zu dicke Oberschenkel – ich habe an mir gezweifelt und trotz Diäten etc. kam ich nicht zu dem „Schönheitsideal“. Die Selbstakzeptanz und das Aufbauen des eigenen Selbstbewusstseins musste ich auch erst mal lernen und lerne es immer noch. Und natürlich gibt es auch heute noch Tage an denen ich über mein Bäuchlein meckere. Aber ich versuche mich nicht vom „Schönheitswahn“ beeinflussen zu lassen. Ich liebe es einfach neue Trends auszuprobieren! Nach Lust und Laune ein Outfit zu kombinieren und zu zeigen, dass es vollkommen ok ist zum Beispiel einen engen Jumpsuite zu tragen! 

Und wenn ich auch nur eine Leserin davon überzeugen kann, zu ihrer Figur zu stehen oder sich doch mal an einem Look zu wagen, den sie schon immer anziehen wollte und sich vielleicht nicht getraut hat, freue ich mich umso mehr!“

Trotzdem steht der Begriff curvy immer noch für viele als Synonym für dick. Was sagst du dazu?

„Ich persönlich, sehe das nicht so. Man kann curvy und trotzdem sportlich sein genauso wie man auch skinny und unsportlich sein kann. Curvy bedeutet für mich nicht, dass ich den Freischein zum Zunehmen und ungesunder Ernährung habe. Für mich gibt es da Unterschiede. Ich finde, dass es in letzter Zeit zu einer neuen Bewegung, selbstbewusster Frauen, die egal ob skinny oder curvy, zu ihrem Körper stehen und das auch so weitervermitteln, was ich unglaublich toll finde. Jede Frau hat einen anderen Körper und so viele Frauen müssen lernen zu ihrem eigenen Körper zu stehen.“

Die Antwort auf meine Abschlussfrage, was Serena anderen Frauen mit auf den Weg geben möchte, verdient meinen vollsten Respekt.

 „Steh zu deinem Körper! Zu deiner Figur! Egal ob nun skinny oder curvy. Versteck dich nicht und zeig wer du bist. Es ist wichtig, dass du dich wohlfühlst! Denn einer der Sätze, die ich mir früher immer angehört habe – der aber zu 100 % stimmt: Schönheit kommt von innen, wenn du dich also so akzeptierst, wie du bist und mit dir im Reinen bist, sehen auch andere deine positive Ausstrahlung und die Schönheit, die du ausstrahlst.“

Liebe Serena, ich danke dir für deinen Mut und deine Ehrlichkeit. Ich glaube, dass der soziale Druck in der heutigen Zeit immer höher wird und dass viele Frauen sich an einem ungesunden Schönheitsideal orientieren. Ich kenne es selber nur zu gut – die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper und das ständige Vergleichen. Umso beeindruckender finde ich es, dass es Frauen wie dich gibt, die bedingungslos zu sich und ihrem Körper stehen. Ich liebe deine positive Art und bewundere dich für dein Selbstbewusstsein. Danke, dass du mich bei diesem Projekt unterstützt hast!

 


 

ENGLISH Once again this year, Heidi Klum casted the most beautiful girl in Germany on TV. But what does beautiful actually mean? And is beauty tied to a size 34 dress? I talked to fashion blogger Serena about beauty ideals, dress sizes and social pressures.

„About 2 years ago I decided to create my blog. At first it was a hobby, but at some point I could not stop anymore. The feedback has been so positive and I am happy every day when I can inspire or even help other girls. I just want to show that you can also wear figure-hugging dresses, colorful clothes, horizontal stripes and co with curves. At some point I was just fed up with rules. „

Sometime? That means that was not always the case?

„To be honest, as a teenager I was ashamed of my build, too much at the hips, too much chest, too big thighs – I doubted myself and despite diets etc. I did not come to that „ideal of beauty”, I also had to learn self-acceptance and build my own self-confidence and still learn it every day. And of course, there are still days today where I complain about my tummy. But I do not try to get influenced by the „beauty mania“. I just love to try new trends! To combine an outfit as you wish and to show that it is perfectly ok to wear a tight jumpsuite, for example!

And if I can persuade only one reader to stand by her body or even to try on a look she always wanted to wear and perhaps did not dare, I’m even happier!“

Nevertheless, the term curvy is still synonymous with fat for many. What do you say to that?

„Personally, I do not think so. You can be curvy and yet sporty just as you can be skinny and unathletic.

Curvy does not mean to me that I have the freedom to gain weight and eat unhealthy food. There are differences for me. I find that lately there has been a new movement, women that are self-confident about their body, no matter skinny or curvy, which I find incredibly great. Every woman has a different build and so many women have to learn to stand by their bodies. „

The answer to my final question, what Serena wants to tell women out there, deserves my greatest respect.

„Stand by your body! By your build! No matter if skinny or curvy. Do not hide and show who you are. It is important that you feel good! Because one of the sentences that I always used to listen to – but which is 100% true: Beauty comes from within, so if you accept yourself as you are and are at peace with you, others see your positive charisma and the beauty that you radiate. „

Dear Serena, I thank you for your courage and your honesty. I believe that the social pressure in today’s time is getting higher and that many women are based on an unhealthy ideal of beauty. I know it all too well – the dissatisfaction with my own body and the constant comparison. So I find it all the more impressive that there are women like you who are unconditionally attached to themselves and their bodies. I love your positive nature and admire you for your self-confidence. Thank you for supporting me on this project!

fullsizeoutput_1f6

fullsizeoutput_1f2

One Comment

  1. Daniela

    Hachja, ich kenne das. Früher war ich ein sehr dünnes Mädchen, jetzt falle ich doch ehe runter die Kategorie curvy, Größe 40 bei H&M anprobieren zu müssen, nervt. Vor allem, weil ich ja gar nicht zugenommen habe, danke Social Media, danke Hollywood und danke Modeindustrie, dass ihr immer wieder versucht uns ein wirklich schlechtes Körpergefühl zu geben. Bei mir klappt das nicht mehr. Ich mag mich jetzt so. Punkt.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s